GWW errichtet 31 Mietwohnungen in Kastel

  • Photovoltaik
    Photovoltaik
  • Gründach
    Gründach
  • Erdwärme
    Erdwärme
  • Familien-<br />gerecht
    Familien-
    gerecht
  • Baumbestand erhalten
    Baumbestand erhalten
  • Barrierefrei
    Barrierefrei
  • Aufzug
    Aufzug
  • Altersgerecht
    Altersgerecht

Eckdaten der Neubebauung

Standort: Wiesbadener Straße 26, 55252 Mainz-Kastel
Baubeginn: November 2019
Fertigstellung: Februar 2021
Anzahl Wohneinheiten: 31, davon 10 altersgerechte Wohnungen

Projektdetails

Im Stadtteil Mainz-Kastel errichtet die GWW 31 Mietwohnungen, teilweise mit Wohnraumförderung, verteilt auf 3 Hauseingänge. Das Grundstück wurde bisher durch einen Gebrauchtwagenhandel genutzt und konnte im Vorfeld durch die GWW erworben werden. Diese Projektentwicklung bildet einen ersten Baustein von verschiedenen anderen aktuellen Entwicklungen entlang der Wiesbadener Straße, welche in Folge zu einer städtebaulichen Aufwertung des Stadteils führen werden. Die Nähe zum Rheinufer und dessen Naherholungsmöglichkeiten bieten zudem weitere Lagequalitäten.

Das Bauvorhaben zeichnet sich durch eine anspruchsvolle, moderne Architektur mit hohem Grünanteil aus, welche aus einem Architektenwettbewerb hervorgegangen ist. Alle Wohnungen orientieren sich mit Ihren Freisitzen zum südlichen Garten. Durch drei Versätze im Gesamtbaukörper werden die einzelnen Wohnhäuser sichtbar gegliedert. Der Baukörper orientiert sich in seiner Größe und Lage an der umgebenden Bebauung.

Es entstehen 2-ZKB-Wohnungen mit 47 m² bis 56 m², 3-ZKB-Wohnungen mit 71 m² bis 87 m² und 4-ZKB-Wohnungen mit 85 m² bis 101 m² Wohnfläche. Alle Obergeschosswohnungen erhalten zur Gartenseite großzügige Balkone. Die Erdgeschoss-Wohnungen verfügen über über Terrassen und Gartenanteile. Die Penthaus-Wohnungen im 3. OG bieten Dachterrassen. Als Antwort auf die angrenzende Wiesbadener Straße und die Bahnlinie am hinteren Grundstücksende erhalten die Wohnungen an den Giebelseiten verglaste, öffenbare  Balkonverglasungen. Die Häuser erhalten eine extensive Begrünung mit Photovoltaikpaneelen auf den Dachflächen.

Die Kfz-Stellplätze werden in überdachten 'Parktaschen', nahe der Hauseingänge, und zudem als Außenstellplätze angeordnet. Die Stellplätze in den Parktaschen werden in Teilen mit E-Ladestationen ausgerüstet, so dass Mieter, die über ein Elektroauto verfügen, einen Stellplatz mit E-Lademöglichkeit mieten können.

Die Gebäude werden umweltfreundlich mittels einer Kombination aus Erdwärme und Wärmepumpe beheizt und verfügen zudem über Abluft-Lüftungsanlagen.

Das Bauvorhaben wurde mit Grabowski + Spork Architektur entwickelt.  Die Bauausführung erfolgt durch den Generalunternehmer Implenia Hochbau GmbH.

 

 

nach oben

In Wiesbaden zu Hause