SchönauQuartier 2. Bauabschnitt | Neubauprojekte | Bauprojekte | GWW - In Wiesbaden zu Hause

GWW errichtet 87 Mietwohnungen

  • Tiefgarage
    Tiefgarage
  • KfW-Effizienz-<br />haus
    KfW-Effizienz-
    haus
  • Fenster
    Fenster
  • Familien-<br />gerecht
    Familien-
    gerecht
  • Baumbestand erhalten
    Baumbestand erhalten
  • Balkon
    Balkon
  • Altersgerecht
    Altersgerecht
  • Aufzug
    Aufzug

Eckdaten der Neubebauung

Standort: Hermann-Löns-Strasse, 65201 Wiesbaden - Schierstein
Baubeginn: Mitte 2021
Fertigstellung: Anfang 2023
Anzahl Wohneinheiten: 87

Projektdetails

In Wiesbaden-Schierstein errichtet die GWW 87 Mietwohnungen, teilweise mit Wohnraumförderung, verteilt auf 7 Wohnhäuser. Die Bebauung bildet den zweiten von 3 Bauabschnitten in dem Gebiet "Schönau Quartier.

Das Bauvorhaben zeichnet sich durch einen breiten Wohnungsmix, einen hohen Grünanteil, sowie anspruchsvolle und moderne Architektur aus. Eine Herausforderung stellt der natürliche Umgang mit der Hanglage des Grundstücks dar. Durch die Anordnung der Gebäude entstehen drei Höhenplateaus: Nördlicher Innenhof, südlicher und westlicher Innenhof. Hierdurch entstehen erstmals zahlreiche barrierefreie Wegeverbindungen, die den Freiraum intensiv nutzbar machen.

Das Wechselspiel von Gebäuden und klar gegliederten Freibereichen führt zu attraktiven Aufenthaltsbereichen unterschiedlicher Zweckbestimmung. Der Quartiersplatz als öffentlicher Freibereich im Norden liegt nicht weit von der Bushaltestelle entfernt und innerhalb der zentralen Wegeachse, dem Robert-Schäfer-Weg, der das Wohngebiet durchquert. Auf dem Quartiersplatz stehen Aufenthalt, Spiel und Kommunikation im Vordergrund.

Das Bauvorhaben zeichnet sich durch einen breiten Wohnungsmix aus. Insbesondere Senioren, Wohngruppen und Familien sollen an ihre Bedürfnisse angepasste Wohnungen in den Neubauten finden. Es entstehen 2-, 3- und 4-ZKB-Wohnungen von 45 m² bis 108 m² Wohnfläche, sowie Maisonette- und Duplex-Wohnungen, welche sich hausartig über 2 Etagen erstrecken. Zudem werden „Cluster Wohnungen“, welche jeweils in 8 kleinere eigenständige Wohneinheiten und einem Gemeinschaftsbereich unterteilt sind, das Angebot erweitern. Ebenerdig ergänzen ein Gemeinschaftsraum und ein Waschcafé das Angebot. Alle Wohnungen verfügen über Terrassen oder Balkone und sind mit einem Aufzug erreichbar. Die Erdgeschosswohnungen verfügen über Terrassen und teilweise Gartenanteile zur alleinigen Nutzung. In den obersten Geschossen bieten die Wohnungen Dachterrassen, teilweise mit Fernblick.

Alle Häuser verfügen über eine extensive Dachbegrünung und eine Intensivbegrünung der Tiefgaragendecke. Der Gartenbereich Bauabschnittsinneren überzeugt durch hohe Aufenthaltsqualität. Dort findet mittels urban gardening gemeinschaftliches gärtnern statt. Die Kfz-Stellplätze werden in einer Tiefgarage verortet, wobei mehrere E-Ladestationen installiert werden, sodass Mieter, die über ein Elektroauto verfügen, einen Stellplatz mit Lademöglichkeit anmieten können.

Die Gebäude werden im Energiestandard KfW-Effizienzhaus 55 errichtet. Die Wärmeversorgung erfolgt umweltfreundlich mittels eines Nahwärmenetzes, welche mittels eines Biogas-BHKW durch ESWE-Versorgung betrieben wird. Zudem verfügen alle Wohnungen über Abluft-Lüftungsanlagen.

Das Bauvorhaben wird zusammen mit Architekten STEIN HEMMES WIRTZ entwickelt.

nach oben

In Wiesbaden zu Hause